• 1
  • 2
  • 3
  • 4
Image
Video

Virtek Iris Spatial Positioning System

Laser-Projektion mit Virtek Iris SPS

Projizieren Sie Laser-Schablonen 360 Grad auch um die größten Teile herum

Angebotsanfrage Produktinformation

Projizieren Sie Laser-Schablonen 360 Grad auch um die größten Teile herum.

Das Iris™ Spatial Positioning System (SPS) bietet fortschrittliche Software, die Sie durch den Montageprozess führt. Das Iris-System verwendet die geometrischen Eigenschaften von Teilen, um ein Werkstück akkurat im 3D-Raum zu lokalisieren. Entwickelt für Hersteller von hochkomplexen, hochtechnologischen Produkte mit niedrigen Stückzahlen.

Die Iris-Laser-Schablonengestaltung verbessert die Effizienz - für einige Unternehmen um bis zu 60 Prozent. Aufgrund der Präzision des Lasers beseitigt Iris Fehler im Montageprozess, da alle manuellen Schritte beim Messen, Kennzeichnen und Anpassen beseitigt werden. Tritt ein Fehler auf, erkennt Iris dies frühzeitig im Prozess. Iris ist einfach zu bedienen - so intuitiv, dass unsere Benutzeroberfläche auch erstmalige Nutzer durch den Prozess leitet.

Entdecken Sie unsere Module

Digitalisieren               Planen               Überprüfen

Hauptvorteile

  • Lokalisiert Arbeitsstücke im 3D-Raum
  • Sichert nach CAD-Datumsreferenzen
  • Projiziert akkurat die 3D-Position der Montageteile
  • Verbesserter Durchsatz und einwandfreie Qualitätskontrolle
  • Reduziert Arbeitskosten
  • Leicht transportierbar
  • Kein Markieren und Messen erforderlich
  • Keine Inspektion erforderlich

Beseitigen Sie manuelles Messen, Kennzeichnen und Anpassen.

Mit Hand gemessenPositioniert mit Iris
undefined undefined

Die Teilepositionierung wird von Hand gemessen und gekennzeichnet, Werkstückkanten und -umfänge werden verwendet - ein ungenauer und zeitaufwändiger Prozess.

Iris behebt Fehler im Montageprozess durch das Eliminieren von allem manuellen Messen, Kennzeichnen und Montageschritten. Eine Teilepositionierung wird direkt aus den CAD-Daten vorgenommen und der Laser wird auf das Werkstück für eine exakte Platzierung, die den Konstruktionsdaten entspricht, projiziert.

Iris kann die Montage um bis zu 60 Prozent beschleunigen – abhängig von Größe und Komplexität des Teils.

Die Platzierung ist in der Regel genau, wenn gerade Linien auf ebenen Flächen gemessen werden. Konturen und gekrümmte Flächen schleppen Fehler ein und laden zu Ausrichtungsfehlern ein.

Iris lokalisiert schnell die genaue Platzierungsfläche für die Montage - auch bei komplexesten Schweißungen. Iris eliminiert Fehler, die durch die Verwendung falscher Referenzpunkte auf dem Teil verursacht werden. Und jede Bewegung des Iris-Systems oder des Werkstücks wird automatisch die Projektion neu positionieren.

Das Anpassen erfordert Facharbeiter, die teurer und schwer zu finden sind.

Die Benutzeroberfläche von Iris erfordert keine vorherige Erfahrung. Visuelle Hinweise führen Bedienpersonen durch jede Aktion und eingeblendete Texthinweise identifizieren Teilenummern zur Genauigkeit.

Während einer Montage ist es schwierig, die Genauigkeit der Teileausrichtung zu bestimmen; ferner ist es immer teuer, falsch ausgerichtete Schweißteile anzubringen.

Iris untersucht Teile hinsichtlich ihrer Positionsgenauigkeit und liefert sofortiges Feedback, um im laufenden Arbeitsprozess anfallende Fehler zu beseitigen.

Eliminieren Sie Produktionskosten und Verzögerungen, die durch den Einsatz von Schablonen verursacht werden.

Positioniert mit dem Einsatz von SchablonenPositioniert mit Iris
undefined undefined

Design-Änderungen erfordern neue Schablonen, die teuer in der Herstellung sind und oft den Montageprozess verzögern.

Das Iris-System eliminiert Unterschiede zwischen "wie gebaut" und "wie konzipiert", da Monteure immer mit der aktuellsten CAD-Datei arbeiten. Fallen Änderungen bei der Produktgestaltung an, verweist das Iris-System einfach auf eine aktualisierte CAD-Datei und leitet die Monteure damit genau an. Technische Änderungen werden in wenigen Minuten an die Fertigung geleitet, so dass die Montage ohne Verzögerungen und ohne zusätzliche Kosten fortgesetzt werden kann.

Die Größe und die Komplexität der Schablonen machen es oft schwierig, sie mit den Teilen auszurichten. Selbst kleine Ausrichtungsfehler führen häufig zu exponentiellen Fehlern bei der Hardware-Platzierung.

Iris Spatial Positioning System bestimmt die Position des Werkstücks im 3D-Raum und projiziert einen Laser-Umriss, der die exakten Platzierungsstellen der Teile anzeigt - auch bei den komplexesten Stücken.

Und jede Bewegung des Iris-Systems oder des Werkstücks positioniert automatisch die Projektion neu.

Schablonen sind groß und schwer, manchmal verursachen sie körperliche Belastungen und Verletzungen.

Iris beseitigt den Einsatz von Schablonen, wodurch Belastungen und Verletzungen reduziert werden.

Das Lagern von Schablonen benötigt wertvollen Platz.

Da Iris so kompakt und mobil ist, kann das System leicht zwischen Montageflächen bewegt werden und erfordert keine Lagerhaltung.

Angebotsanfrage Produktinformation